Weichenumbau in der Nacht am Beispiel des Bahnhofs Samstagern

Am 9. November 2010 um 21.15 organisierte die FAB ZH eine Besichtigung des Weichenumbaus SOB Bahnhof Samstagern.

In vier „haupt“ Umbaunächten werden die vier Weichen ausgangs Bahnhof Samstagern in Richtung Schindellegi erneuert. Die Intervalle begannen jeweils um 23.00 Uhr und endeten jeweils um 05.00 Uhr. In der Zwischenzeit wurden die Weichen sowie die Schotterung ausgebaut, Teils recycliert und Teils durch Neumaterial ersetzt. Die zwingende Erneuerung der Infrastruktur geschah meist jenseits der Wahrnehmung der Nutzer des öffentlichen Verkehrs und der Medien.

Nicht jedes Bahnbauprojekt, erreicht den Bekanntheitsgrad eines Gotthardtunnels, der Unterhalt der Infrastruktur ist aber nicht von geringerer Bedeutung.